Seefelder Mühle
Ursprünglich stand die Seefelder Mühle am Stau in Oldenburg, wurde aber 1874 nach Seefeld verkauft, um die wertvolle Zimmermannsarbeit nicht abreißen zu müssen. Zu erleben gibt es hier ein ausgiebiges Kulturprogramm, ein mobiles Kino, den Landfrauenmarkt, das Mühlencafé und mehrere Ausstellungen im Jahr.
01
Wie in den letzten Jahrhunderten in der Mühle gelebt und gearbeitet wurde, können Sie bei einer wöchentlichen Mühlenführung kennenlernen.
01
Nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch gibt es etwas zu entdecken. Das Mühlencafé bietet Leckereien für jedermann.
01
Ausstellungen mit Lichtskulpturen, Bildhauerkunst, abstrakte Malerei oder Fotografien können Sie sich hier anschauen.

textline oben links

Kino in Seefeld Einmal monatlich macht freitags ein mobiles Kino in der Seefelder Mühle halt und bietet Unterhaltung für Groß und Klein, zudem findet an jedem ersten Sonntag im Monat (außer Januar) von 10 bis 16 Uhr rund um die Seefelder Mühle der Landfrauenmarkt statt.
Hier wird es nie langweilig, denn hier finden Konzerte statt und das Theater kann man auch besuchen. Mehr erfahren Sie auf der Internetseite: www.seefelder-muehle.de


textline unten links

„Wir haben einen Tag mit unseren Kindern in der Mühle verbracht und viel über das Leben und die Bedeutung der Mühle für die Menschen aus vergangenen Jahrhunderten erfahren. Es war wirklich sehr schön, zusammen mit unseren Kindern noch etwas lernen zu können.“